Reviewed by:
Rating:
5
On 03.04.2020
Last modified:03.04.2020

Summary:

Besten Anbieter.

Consorsbank Erfahrungen

Consorsbank Erfahrungen» Fazit von Tradern: ✪ aus 75 Bewertungen» Unser Test zu Spreads ✚ Plattform ✚ Orderausführung ✚ Service ➔ Jetzt lesen! Neben Wertpapieren können die Kunden auch CFDs sowie Optionen und Futures an der Eurex handeln. Insbesondere für aktive Kunden gibt es. Außerbörslicher Handel mit 20 Emittenten. Keine Depotgebühren. Aktion für Neukunden.

Überblick Consorsbank

Außerbörslicher Handel mit 20 Emittenten. Keine Depotgebühren. Aktion für Neukunden. Bewerten Sie Consorsbank wie schon Kunden vor Ihnen! Ihre Erfahrung kann anderen helfen, informierte Entscheidungen zu treffen. Neben Wertpapieren können die Kunden auch CFDs sowie Optionen und Futures an der Eurex handeln. Insbesondere für aktive Kunden gibt es.

Consorsbank Erfahrungen Consorsbank im Test - Note: Gut Video

Consorsbank Depot - Anleitung Aktien, Sparplan, Gebühren und Erfahrungsbericht

Manche Spieler Consorsbank Erfahrungen sich aber lieber an mittelgroГen Jackpots. - Consorsbank Erfahrung #112

Kontoführende Bank. Inhaltsverzeichnis I. Es werden Bruchteile von Aktien erworben. Da die Consorsbank ein Nyse:Lvs des französischen Konzerns BNP Wörter Spiel ist, unterliegt dieser auch den dafür zuständigen, französischen Regulierungsbehörden.

Wetten Deutschland Italien september 2020 der Grad der BerГcksichtigung europГischer Vorgaben aufgezeigt Consorsbank Erfahrungen Konsequenzen fГr die nationale Glücksspirale Sofortrente erГrtert. - Consorsbank ETF-Depot Gebühren

Um eine objektive Bewertung zu erhalten, bitten wir Sie, auch wenn Sie zufrieden sind, einen Bericht zu verfassen. Bisher habe ich gute Erfahrungen mit der Consorsbank gemacht. Das Besondere, was mir hier aufgefallen ist, ist die mir neue Art der "Kartenzahlung". Hier lässt sich der offene Betrag auf eine Karte überweisen und somit der Bank zuführen. Consorsbank Erfahrungen: Broker für fast alle Die Consorsbank ist eine Marke der französischen Großbank BNP Paribas und die faktische Nachfolgerin von Cortal Consors. Über Depots der Consorsbank können Anleger an allen deutschen sowie zahlreichen internationalen Börsenplätzen handeln – speziell in Deutschland, den USA und einigen weiteren Ländern zu recht günstigen Ordergebühren. 💰 Das Consors Trader-Depot mit 20 € Sparprämie novoteltoulon.com * 👉🏽5 Euro Startbonus bei Bondora novoteltoulon.com * 🔎Die besten Aktienanaly. Erfahrungen mit der Consorsbank () Die Consorsbank wurde gegründet und bot ab Ende der er Jahre den ersten Wertpapierhandel für Privatkunden online an. mehr Seit gehört sie zur französischen Großbank BNP Paribas und hieß zwischenzeitlich Cortal Consors. Aktuell liegen uns Bewertungen zur Consorsbank in Form von Erfahrungsberichten vor. Davon sind 59,6 % positive Erfahrungsberichte, 14 % neutrale Bewertungen und 26,5 % negative Erfahrungen.
Consorsbank Erfahrungen

Jetzt wollte ich es einmal wissen. Also richtete ich einen Dauerauftrag in Höhe von 1. Sendete den Nachweis als Screenshot und meldete mich wie gewünscht, als das Geld auf dem Konto einging.

Nun kam die Antwort schriftlich , dass es sich um eine normale Überweisung handeln würde. Der angehängte Nachweis usw. Eine Anfrage per EMail wurde völlig am Thema vorbei beantwortet.

Daher gehe ich hier nicht näher darauf ein, da die Sachbearbeiterin schlicht den Inhalt nicht gelesen hat. Zusammenfassung: Zuverlässige Geschäftsbeziehung nicht möglich, da die Consors ohne Vorankündigung!

Problemaufbereitung nicht möglich, da sich Consors auch nach mehrfachem Nachfragen weigert, konkrete Gründe zu benennen.

Ich denke das man solche Praktiken getrost als unseriös betrachten darf. So kann ich akzeptieren wenn sich Bedingungen ändern, wenn dies angekündigt wird und wenn man z.

Gewerbetreibende nicht will. Aber die Machenschaften der Consors müssen so offen gelegt werden und Konsequenzen nach sich ziehen.

Vor wenigen Wochen habe ich bei der Consorsbank ein Tagesgeldkonto eröffnet. Der Eröffnungsantrag muss im Gegensatz zu anderen Onlinebanken nicht ausgedruckt und unterschrieben werden.

Es genügt, wenn man den Antrag online ausfüllt und abschickt. Innerhalb von 2 Tagen habe ich dann alle notwendigen Unterlagen inklusive Postident-Schein per Post in einer Mappe erhalten.

Nun musste ich nur noch das Postident-Verfahren ausführen und erhielt binnen weniger Tage meine Zugangsdaten, sodass ich die erste Überweisung auf das Tagesgeldkonto vornehmen konnte.

Da ich eine Frage bezüglich der Überweisung hatte, habe ich die Gelegenheit genutzt den telefonischen Kundenservice auszuprobieren.

Nach einer kurzen Wartezeit erhielt ich von einer netten Dame eine kompetente Auskunft. Die Ein- und Auszahlungen auf das Tagesgeldkonto sind von jedem Girokonto aus möglich.

Meine erste bisher durchgeführte Abbuchung funktionierte einwandfrei. Die Zinszahlung bei der Consorsbank erfolgt beim Tagesgeld immer quartalsweise, d.

Für Bestandskunden sind die Zinssätze jedoch wenig interessant. Daher werde ich wohl nach Ende der 6 Monate mein Tagesgeldkonto wieder auflösen.

Ich hatte vor zwei Jahren ein Tagesgeldkonto gesucht und es gab so viele zur Auswahl. Ein Arbeitskollege hatte mir die Consorsbank hingewiesen.

Um hier eins zu eröffnen, musste man in Verbindung eines Girokonto auch gleichzeitig beantragen. Für mich war das kein Problem, da es zum Glück kostenlos ist.

Das beste war, dass ich für ein Jahr festen Zinszsatz bekam. Somit war die Zinszsenkung geschützt gegenüber allen anderen Banken. Der Antrag war unkompliziert und ging recht zügig.

Bei Fragen hatte ich immer die Hotline angerufen und dort wurde alles sachlich und freundlich erklärt. Wenn ich dringend schnell Geld vom Tagesgeldkonto auf Hauptkonto überweisen wollte, ging es alles schnell und reibungslos.

Ein Stern muss ich trotzdem abziehen: Wenn man bei der Hotline anruft, wird immer das Gespräch aufgezeichnet.

Ich bin kein Fan von Aufzeichnungen. Man könne ja auch per Mail alles schreiben. Die Bank arbeitet nach Vorgaben, die für ihre Kunden nicht nachvollziehbar sind und in unserem Falle als Schikane zu werten ist.

Bei den anderen Banken ist das so. Falsch gedacht. Obwohl bei diesem Verfahren der Personalausweis vorne und hinten abfotografiert wird ist neu, seit ca.

Offenbar passten ihnen unsere originalen Unterschriften nicht. Wir unterschrieben wie auf den Ausweisen. Zweimal passte ihnen meine Unterschrift nicht, zweimal passte die von meiner Frau nicht!

Im Zweifelsfall würden wir Consors empfehlen, Graphologen hinzuzuziehen, um nicht ständig ihre Kunden zu verprellen. Den gleichen Fall hatten wir von ca.

Das ist es uns nicht wert und wir haben diese an Gängelung grenzende Praxis ad acta gelegt und dort keine Konten eröffnet. Gleichzeitig auch unsere bestehenden Depots und Girokonto gekündigt und verlagert.

Und zwar so wie auf dem Ausweis. Weil wir ja viermal was völlig anderes taten Weil andere Banken nichts gleichwertiges bieten. Da täuschen Sie sich aber.

Es gibt aber schon Alternativen. Nie mehr wieder die Consors. Wir sind geheilt. Ich bin von der Postbank zur Consorsbank gewechselt und seit September dabei.

Ich habe dort mein Girokonto direkt ohne nachzufragen mit Dispo von Euro bekommen und ein Depot. Nun zu meinen negativen Erfahrungen: Mein Dispo war fast ausgeschöpft, da ich im Dez.

Darum wollte ich mein Dispo von Euro auf 1. Zunächst ging alles reibungslos und der Hotline-Mitarbeiter versprach mir eine Antwort bis spätestens am nächsten Tag in meinen Onlinepostfach zu geben.

Nach Stunden loggte ich mich wieder online ein um mal nachzusehen. Bisher keine Nachricht aber ich stellte fest, dass sie mein Dispo komplett gekündigt haben.

Nach telefonischer Nachfrage kam nur raus, dass sie das dürfen und mir keine Lösung anboten. Am nächsten Tag hatte ich auf eine Nachricht gehofft auf die Änderung meines Dispos und eine Frist, bis wann ich den Dispo ausgleichen muss.

Frecherweise musste ich feststellen, dass sie mir 70 Cent Porto für die Mahnung abgebucht hatten, ich aber immer noch keine Benachrichtigung über die Änderung meines Dispos erhalten habe.

Ich hätte ja verstehen können, dass Sie mir die Erhöhung des Dispos ablehnen als Student aber ihn direkt komplett streichen, obwohl bisher alle Rechnungen usw.

Zudem wurde mir der Dispo von vorn herein eingeräumt, obwohl das Girokonto zu Beginn noch nicht mein Hauptkonto Gehaltskonto war. Zum Glück habe ich noch genug Erspartes und kann den Dispo direkt ausgleichen, schade ist nur, dass ich meinen gut laufenden ETF-Sparlan auflösen musste.

Nach dem alles erledigt ist werde ich mein Konto bei der Consorsbank umgehend kündigen. Andere Menschen, die nicht so ein finanziellen Spielraum haben, können durch soetwas schnell Probleme bekommen.

Positiv: - Onlinebanking - keine Gebühren - Visakarte, mit der man überall gebührenfrei Geld abheben kann - Service solang man kein Problem mit der Bank hat - Depot Negativ: - kann nirgends Bargeld einzahlen - Verrechnungscheck müssen per Post zugeschickt werden - vergeben keine eigenen Kredite und leiten an SWK-Bank weiter - SWK-Bank lockt mit sehr niedrigen Zinsen, leitet aber später zu einer anderen Bank weiter - siehe mein beschriebener Fall.

Seit September bin ich wieder Kunde der Consors-Bank. Und das wegen dem kostenlosen Girokonto, das nicht mehr viele anbieten.

Die Werbeaktionen werden jedoch immer diffuser und undurchschaubarer. Jeder kann sich auf seine Weise ein Image schaffen.

Ich halte diese Aufbröselei und nicht vorhandene Nachvollziehbarkeit für undurchdacht und inkonsequent. Vor einiger Zeit waren Minderjährige bei solchen Aktionen ausgeschlossen.

Motto: Mal so, mal so. Klare Linie - lieber nicht. Könnte ja die Kunden überzeugen Dieses Hin und Her nervt. Niemand kann wirklich nachvollziehen, was sich die Bank dabei denkt.

Wenn ich über dies hinwegsehe, bin ich schon angetan von der Consors. So kann sich jeder die Info herausziehen, die er braucht.

Bei der Baufinanzierung arbeiten Sie mit der Interhyp zusammen. Onlineanfrage eingeben und nach zwei Tagen hat sich die Interhyp gemeldet und mit mir einen Beratungstermin vereinbart.

Sehr freundlich, nicht aufdringlich, nach meinem Bauvorhaben gefragt, um mich einschätzen zu können. Passt soweit. Warte jetzt auf die Konditionen.

Das Manko der Bank ist definitiv ihre "Leidenschaft", die Bestandskunden auszukoppeln aus den Aktionen und den Neukunden die besseren Angebote zu unterbreiten.

Motto: Mal sehen, was sie dann zu bieten haben. Wer gekündigt hat, ist in den meisten Fällen für die Bank verloren. Wie im Autohaus: Wenn der Verkäufer den Kunden gehen lässt, sieht er ihn wahrscheinlich nie mehr wieder.

Geschäft geplatzt. Klug ist das nicht. Mein "Verhältnis" zur Consors ist zwiegespalten. Sie benachteiligt nach wie vor Bestandskunden massiv. Gute Zinsangebote bekommen nur Neukunden.

Wer dort schon einmal Kunde war, kann zwar sein Gehalt übertragen, die ausgelobte Prämie von 50 Euro bekommt er aber nicht! Ich habe jemanden geworben, der dort ohne mein Wissen bereits Kunde war - keine Prämie.

Bei der Freundschaftswerbung verhält es sich genauso. Sehr umfangreich, allerdings darf man nicht erwarten, dort stets das beste Angebot zu erhalten.

Sehr leicht zu aktivieren und ohne Probleme einsetzbar. Aber eine Einschränkung gibt es: Der kostenlose Tan-Generator kann nur für Überweisungen von der Consors eingesetzt werden.

Für andere Banken ist der Standard 1. Wer ein kostenloses Girokonto sucht, macht mit der Consors sicher nichts falsch.

Schwanke zwischen drei und vier Sternen. Gebe drei, wegen der Benachteiligung der Bestandskunden.

Der bei der DAB bestehende wurde jedoch ohne jeglichen Hinweis einfach auf 0 gesetzt. Auf Anfrage die banale Antwort, man könne gem.

DAB diesen "anpassen". Als Freiberufler völlig inakzeptabel um nicht zu sagen existenzbedrohend.

Auslandsüberweisung auf mein Konto dauerte 15 Tage, keine Erklärung oder Entschuldigung hierzu. Sonst erfolgt diese innerhalb eines Tages.

Auch dies unglaublich! Kündige nun. Banken als Existzenz-Vernichter, herzliches Dankeschön an die Consors! Unglaublich aber wahr: Consors hält wegen nicht aktueller Stammdaten seit Wochen das Konto gesperrt.

Obwohl meine Frau nie Online Banking gemacht hat, was man bei einer Auswertung der Logfiles unschwer erkennen kann, geht die Bank davon aus, dass man die Stammdaten elektronisch aktualisieren kann.

Nachdem das Problem von unserer Seite sic! Dennoch ist das Konto immer noch gesperrt. Fazit: Dieser Bank sollte man kein Geld anvertrauen!

Man kommt nicht an sein Geld!! Ich bin bitter enttäuscht und sehr unzufrieden. Ich war DAB Kunde und ich war sehr zufrieden. Seit der Übernahme durch die Consorsbank wurde zwar behauptet, es bleibt alles beim Alten, aber es stimmt nicht.

Kundenservice ist sehr lahm und unvorbereitet, um eine richtige Antwort zu geben. Wenn man im Ausland ein Fahrzeug, Boot oder sonstiges Mieten will, wird diese Kreditkarte nicht akzeptiert.

Ein Dispo wurde gewährt, jedoch wird dieser, wenn man ihn in Anspruch nehmen will, verweigert. Kunden, die keinen Profit für die Bank bringen, werden systematisch gekündigt.

Kunden, die nur ein niedriges Einkommen nachweisen können, werden als sehr schlecht bewertet unabhängig von Schufa.

Ich bin sehr enttäuscht, dass die DAB-Bank uns, bzw. Mein Option und endgültige Entscheidung ist es, bald eine geeignete Bank zu finden und der Consorsbank zu kündigen.

Die Eröffnung und reguläre Abwicklung des Kontos entspricht durchaus den positiven Testberichten.

Die Kontoführung ist absolut rigoros. Selbst bei einer Überziehung mit einem Bagatellbetrag in meinem Fall 0,16 Euro werden Lastschriften trotz der hohen Folgekosten nicht eingelöst.

Die Kontaktaufnahme ist daher pure Zeitverschwendung. Insgesamt trotzdem eine gute Wahl, wenn man die Spielregeln kennt und sich daran hält.

Die kostenlose Bargeldabhebung an nahezu allen Geldautomaten ist ein starkes Argument für diesen Anbieter.

Ich bin ursprünglich über eine Aktion zu der Bank gekommen, bei der man für einen Depotübertrag sehr hohe Tagesgeldzinsen für ein Jahr garantiert bekam.

Insgesamt bin ich zufrieden mit der Bank und daher Kunde geblieben. Die Vorteile: - Mit der Kreditkarte kann ich weltweit kostenlos Geld abheben.

Leider funktioniert es nicht immer reibungslos. Bislang waren die Kurse dort bis zu 24h hinterher, was ich sehr unglücklich fand. Die Nachteile: - Es gibt einen elektronischen TAN-Generator Format: kleiner, aber dicker als eine Kreditkarte , der leider nicht besonders glücklich konstruiert ist.

Um Überweisungen aufzugeben oder Überweisungsvorlagen zu erstellen bzw. Diese scheint sich alle 10 Minuten zu ändern.

Wenn man nun beide Vorgänge hintereinander durchführt, gibt es eine Fehlermeldung, da die TAN die gleiche ist und so angezeigt wird, man habe die TAN bereits genutzt.

Jeden Monat drei Kontoauszüge zu bekommen finde ich zu viel und alle drei Monate kommt noch ein Kontoabschluss dazu - keine Ahnung, wofür der nötig ist!

Zuvor war dies kostenlos und die Consorsbank-Kreditkarte somit einst mein Zahlungsmittel der Wahl im Ausland. So ist die Consorsbank für mich mittlerweile eine gute Backup-Reisebegleitung, aber mehr leider nicht.

Die Consors wirbt eigentlich ständig mit irgendwelchen Aktionen. So schlagen sie zwei Fliegen mit einer Klappe.

Einerseits erhalten sie Depotwerte und andererseits "nötigen" sie die Kunden, ihnen ihrer frei verfügbaren Tagesgelder anzuvertrauen. Gute Strategie.

Bei Depotüberträgen ist zu beachten, welche Fonds gewertet werden. Daran verdienen die Banken nichts. Warum sollen sie dann für Übertragungen zahlen?

Früher sah man als Bestandskunde bei Sonderaktionen mit dem Ofenrohr ins Gebrige. Das hat sich gebessert. Die Neukundenakquise hat offenbar nicht mehr so viel Gewicht.

Kein Wunder. Verleitet es doch dazu, Konten zu eröffnen, die Prämien einzustreichen und wieder zu kündigen.

Nach sechs oder 12 Monaten wäre jeder wieder Neukunde und das Spielchen beginnt wieder von vorn. Insgesamt ist die Consors bei den Direktbanken vorne dabei.

Ich kann nur vor der Bank Consorsbank warnen. Aus irgendeinen Grund bekommt die Consorsbank es nicht hin, Beträge sauber zu verbuchen. Bei Zahlungen mit der der Kreditkarte kommt es immer wieder zu Doppelbuchungen.

Nur der traurige Witz ist, das eine Buchung sauber abgerechnet wird, die 2. Buchung, die als inaktive geführt wird. Solange diese nicht gelöscht wird, blockiert sie den Betrag.

So das man blöd an der Kasse steht und nicht bezahlen kann, auch wenn ein Guthaben vorhanden ist. Im Dezember wurden durch diese Aktion mir Euro gesperrt.

Die Consorsbank hat mal wieder nicht mitbekommen, das nur einmal die Euro ausgeführt worden und nicht zweimal. So das ich in diesem Moment ohne Geld da stand.

Der Vorschlag war, man könne ja am Dispo was machen, damit ich wieder flüssig bin. Knapp 90 Minuten später bekam ich einen Anruf, das die inaktive Buchung gelöscht wäre und ich wieder ans Geld kann.

Sowas ist unmöglich. Vor eeewigen Jahren habe ich ein Konto bei der Consorsbank damals noch: Cortal Consors als Tagesgeldkonto eröffnet, seinerzeit mit sehr guten Zinsen.

Nachdem die Zinsen und auch mein Spargeld weniger wurden, beliess ich dieses Konto bzw. Verrechnungskonto und Depot dazu auf Null. Nach vier Jahren!

Die Reklamation zog sich über einige Ping-Pong-Argumentationsschreiben hin, letzten Endes wurden die Konten aber ausgeglichen, sprich die Sollstände ausgebucht.

Wem also ebensolche abenteuerlichen Kosten belastet wurden, dem rate ich: standhaft bleiben, Kosten bestreiten und bei den ganz alten Sachen auch die Einrede der Verjährung vorbringen?.

Fazit: Muss nicht unbedingt sein, der Kundenservcice ist zwar nett, aber nett ist nicht alles, vor allem wenn die Entscheidungen eher kundenunfreundlich sind :.

Ich habe mein Girokonto auf die Consors übertragen und das bitter bereut! Die Bank sperrte bereits zum zweiten Mal meinen Dispokredit obwohl er noch nie in Anspruch genommen wurde und immer ein 4stelliger Betrag auf dem Konto war.

Ich habe keine Erklärung hierfür erhalten, da diese nicht am Telefon erfolgen kann. Einen dringend erbetenen Rückruf habe ich noch auch nicht erhalten.

Die Bank erledigt die Kundengeschäfte nach reinen Automatismen. Ich werde definitiv mein Konto kündigen. Die Bank warb damals ebenso wie heute mit Prämien z.

Nur mit dem "kleinen" Unterschied: Damals galten ehemalige Kunden bereits wieder nach 6 Monaten als Neukunden und konnten die Angebote nutzen. Die Bestandskunden schauten in die Röhre und wurden mit niedrigen Zinsen abgespeist.

Heutzutage würde es eh keinen Unterschied mehr ausmachen Ich finde das sehr schade, auch deshalb, weil dies zwischenzeitlich viele andere Banken auch so handhaben.

Für mich war diese Bank nur über ihre Werbeaktionen interessant. Sonst bietet sie nichts, was sie über die anderen Onlinebanken stellen würde. Ach ja, noch eines: Der Telefonsupport war, glaube ich in Nürnberg ansässig.

Mit den Mitarbeitern sind wir immer sehr gut klargekommen. Sie waren hilfsbereit, kompetent und nahmen sich Zeit. Ob das heute auch noch so ist, kann ich nicht beurteilen.

Fazit: Wir kündigten damals alle Konten, weil uns die Unterscheidung zwischen Bestandskunden und Neukunden störte.

Derzeit kommt die Bank nicht in Frage, weil nur absolute Neukunden Prämien erhalten. Das wird wahrscheinlich auch weiterhin so bleiben und somit scheiden wir als ehemalige Kunden von vornherein als Neukunden aus.

Ich habe das Consors Girokonto eröffnet und ein Jahr lang benutzt. Zwischenzeitlich habe ich alle meine Lastschriften auf dieses Konto umgestellt.

Das Konto war praktisch, da man wirklich fast an jedem Geldautomaten kostenlos Geld abheben konnte. Dann kam die Enttäuschung.

Mir wurde aus heiterem Himmel gekündigt. Auf Anfrage, aus welchem Grund wurde mir "Wir sind nicht verpflichtet, ihnen einen Grund zu nennen, wir müssen auch keinen Grund haben, sie zu kündigen!

Im Nachhinein musste ich alle meine Lastschriften erneut umstellen. Meine Erfahrung als Zweitkonto zum Geld abheben oder für den Urlaub empfehlenswert.

Da jedoch immer das Risiko besteht, gekündigt zu werden, habe ich es bereut, dieses Konto zu meinem Hauptkonto umzustellen und würde es keinem empfehlen.

Ich hatte dieses Konto 3 weiteren Freunden empfohlen, welche ihre Konten ebenfalls auflösen werden. Als Bankkunde möchte man zuverlässige Banken als Partner.

Ich war jetzt ein Jahr Kunde bei der Consorsbank und war eigentlich zufrieden. Die Kontoeinrichtung generell war sehr einfach, eigentlich wie bei allen Onlinebanken.

Online das Konto eröffnen, Formular ausfüllen und mit dem Personalausweis und dem ausgedruckten Antrag zur Post gehen. Dort wird die Identität überprüft, alles eingetütet in einen Freiumschlag und direkt abgeschickt.

Man hat also keine Versandkosten. Es gibt für die Beantragung auch immer eine genaue Anleitung wie man es machen muss. Das Konto war nach 2 Tagen nutzbar.

Überweisungen vom Girokonto dauerten immer so 2 Tage, also bis sie online sichtbar waren. Die Zinsgutschrift kam pünktlich alle 3 Monate. Das lief alles reibungslos.

Die Nutzung des Kontos war sehr einfach, wie beim "normalen" Onlinebanking. Man kann Auszüge einsehen, Ein- und Auszahlungen, alles sehr übersichtlich und leicht zu bedienen.

Eine Entscheidung für die Consorsbank war für mich vor allem die Zinsgutschrift nicht nur jährlich, sondern eben alle 3 Monate.

Auch die App von Consors war sehr einfach zu nutzen. Trotzdem nicht mehr lohnenswert, dafür zurzeit s. Oops - I did it again, als "Wiederneukunde" habe ich nach nur 7-monatiger Abstinenz am Absolut überrascht bin ich heute am Online-Account und mTan-Freischaltung sind innerhalb von 48 Stunden vollumfänglich nutzbar.

Zudem findet man ein erfrischend aufgeräumtes so wie funktionales Online-Banking vor. Vom Freistellungsbetrag bis zum Referenzkonteneintrag mehrere sind wohl möglich ist alles in einem Rutsch online durchführbar.

Ein Zinsertragszähler wäre noch das i-Tüpfelchen siehe MoneYou. Von mir eine klare Empfehlung von den Konditionen bis zur Praxistauglichkeit.

Und wer bietet schon eine solche Konstanz auf diesem Niveau. Gegen Ende des dritten und Anfang des vierten Quartales dieses Jahres zeichnete sich bei vielen Direkt-Banken ein weiterer Verfall der ohnehin ärgerlichen Tagesgeldzinsen ab.

Aus diesem Grunde sah ich mir die Tagesgeld-Tabelle von sparkonto. Leider war, wie auch bei anderen Direkt-Instituten praktiziert, der Anlagebetrag auf Da ich mein Geld ohnehin für den in mittelbarer Zukunft beabsichtigten Erwerb einer kleinen Eigentumswohnung 'parken' wollte, kam mir das 'Angebot' der Consorsbank, insofern man von einem solchen überhaupt sprechen kann, gerade recht.

Sollte ich, was ich vorhabe, meinen Anlagebetrag von Als hätte ich's geahnt: schon bald nachdem ich kurz nach dem Konto-Eröffnungs-Prozedere mit dem obligatorischen Postidentverfahren meine Dussel gehabt!

Dies wird ja zwischenzeitlich von anderen Instituten ähnlich praktiziert. Ich finde es nicht besonders sympathisch, denn früher galt man als Stammkunde bei einer Bank als noch was.

Aber irgendwie ist in unserer heutigen schnelllebigen Welt, auch auf dem Kapitalmarkt, alles anders gelagert wie früher, warum auch immer?

Tja, die Consorsbank, auch hier geht es hoch und runter mit den Tagesgeldzinsen. Es gibt also keine Nachschusspflicht.

Perspektivisch macht das Sinn. Schöner übersichtlicher und gut informativer Auftritt auf der Homepage. Ich muss sagen, ich bin zufrieden und überrascht von der Unkompliziertheit und Schnelligkeit der Bearbeitung von Anfragen oder Änderungen.

Vor allem ist der Zins auf das Tagesgeld sehr attraktiv gewesen, was auch einer der Hauptgründe war, meine paar Groschen dort zu deponieren.

Ich nutze dabei sowohl das Girokonto, als auch das Wertpapierdepot für kleinere Transaktionen. Warum entschied ich mich für ein Girokonto bei Cortal Consors?

Das Girokonto von Cortal Consors ist immer kostenfrei. Egal ob mit oder ohne Gehaltseingang. Das war für mich ausschlaggebend.

Dass das Konto nur online geführt werden kann, ist mir egal, da ich keinen Ansprechpartner in einer Filiale benötige.

Das funktioniert in der Praxis so, dass ich bei jeder Zahlung mit der Girocard 10 Cent als Gutschrift erhalte. Das Maximal-Limit liegt bei Euro pro Jahr.

Wichtig ist nur, dass ich bei der Zahlung die PIN eingebe. Für alle Zahlungen mit Unterschrift bekommt man keine Gutschrift.

Sehr wichtig war für mich auch, dass ich nicht nur in Deutschland, sondern weltweit kostenfrei an fast allen Geldautomaten Geld abheben kann.

Falls ich doch mal einen persönlichen Ansprechpartner benötige, gibt es kostenlose Telefonhotlines. Das Wertpapierdepot Anfänglich habe ich bei Cortal Consors mein Wertpapierdepot gehabt, um dort hin und wieder kleinere Transaktionen durchzuführen.

Die Ausführungen und auch die Ordermaske sind sehr professionell gestaltet. Da dürfte es keine Probleme geben, sich zurechtzufinden.

Allerdings sind die Kosten mit 9,90 Euro Minium vergleichsweise hoch. Rabatte gibt es erst, wenn man viel handelt oder für Neukunden.

Da beides aber nicht auf mich zutrifft, habe ich den Broker gewechselt. Sehr gut ist jedoch das Angebot an Zertifikate- oder Aktiensparplänen, das ich in dieser Form noch nirgends gesehen habe.

Auch das Wertpapierdepot ist bestimmt für einige Anlegerklassen interessant. Die Übersichtlichkeit bei der Webseite ist teilweise verbesserungswürdig.

Ich habe beispielsweise Probleme, bestimmte Details zu meinen Verträgen oder zu Preisen zu finden. Auch im Ausland kostenlos Geld abheben.

Ich habe keine andere Direktbank, geschweige eine "Filialbank" mit ähnlichen Konditionen gefunden. Elijah Verifiziert Tuesday, 1 April Generell recht zufrieden.

Was etwas nervt ist der Post- und Email-Spam mit allen möglichen Informationen die man nicht braucht. Zumindest die postalischen Infos kann man nicht so ohne Weiteres abbestellen.

Tip: Wenn die Tagesgeld-Zinsen zurückgehen, anrufen und mit Wechsel drohen. Dann bekommt man ohne viele Probleme die deutlich besseren Neukunden-Konditionen.

Januar wurde ein Sparplan nicht ausgeführt, die bezügliche Mitteilung war im Online-Archiv zu finden: das Verrechnungskonto sei am 2.

Januar nicht gedeckt gewesen, beim dritten Male der Nichtdeckung würde der Sparplan bzw. Dies entsprach jedoch nicht den Tatsachen. Der Betrag war sehr wohl bei CC eingegangen, es handelte sich um einen "Rechnungsfehler im System", was ich bei einem langwierigen Telefonat bei CC erfuhr.

Am CC zahlt zwar nicht viel mehr, aber ich fand die Kontoeröffnung sehr einfach und auch die Internetseiten finde ich sehr übersichtlich und selbsterklärend.

Nervige Kundenberater findet man dort auch nicht. Ich überlege jetzt, ob ich noch mehr mit CC mache. Traumtaenzer Verifiziert Monday, 10 December Ich habe ein Aktienpaket geerbt und stand deswegen vor zwei Jahren vor der Frage, was ich damit mache.

Da die Kurse sehr niedrig standen, habe ich mich dazu entschlossen, das Depot zu Cortal Consors zu übertragen und darauf zu warten, dass die Kurse wieder steigen.

Bisher ist das nicht passiert, aber ich habe sehr viel Geduld. Da ich das Geld vorher nicht hatte, fehlt es mir auch im Moment nicht.

Auf jedenfalls verspüre ich keine Lust, meine Zeit damit zu verschwenden, Aktienkurse zu vergleichen und ständig Aktien zu kaufen und zu verkaufen.

Für mein sehr passives Depot ist Cortal Consors der günstigste Anbieter und ich kann mit einer sehr geringen Jahresgebühr mein geehrtes Aktiendepot kostengünstig verwalten.

Für meinen Bedarf ist Cortal Consors damit der optimale Broker. Ich bin damals von meiner Hausbank zu Cortal Consors gewechselt, weil ich es satt war, völlig überhöhte Gebühren zu bezahlen.

Die Kosten sind niedrig und die Software funktioniert sehr gut. Das ist schon seit vielen Jahren so und deswegen bin ich nie auch nur auf die Idee gekommen, zu einem anderen Broker zu wechseln.

Aber dafür kann der Anbieter nichts und es gibt auch keinen Berater, den ich zur Verantwortung ziehen könnte. Ich gucke nur einmal im Jahr auf die einzelnen Werte und meistens verändere ich dann nichts.

Aber unter dem Strich habe ich einen hübschen Gewinn gemacht und ich hoffe, dass sich diese Tendenz weiter hält. Sollte es keinen finanziellen Notfall geben, werde ich die Aktien erst im Rentenalter verkaufen.

Sie sind ein Teil meiner Altersvorsorge, aber kein notwendiger Teil. Cortal Consors finde ich sehr praktisch und vor allem auch sehr preisgünstig.

Für meine Bedürfnisse ist dieser Anbieter absolut perfekt. Wenn man Beratung braucht, sollte man aber besser zur Hausbank gehen.

Cortal Consors ist eben ein Discounter. Natürlich setze ich nur das Geld ein, das ich auch entbehren kann. Schon seit vielen Jahren benutze ich für dieses kleine Hobby Cortal Consors, denn die Gebühren sind extrem niedrig.

Das ist ein ganz wichtiger Faktor, denn wenn die Transaktionsgebühren sehr hoch sind, dann lohnt es sich kaum, Aktien zu kaufen und zu verkaufen.

Da ich aber eine sehr aktive Traderin bin, brauche ich eine Gebührenstruktur, die meine Aktivität belohnt.

Ich möchte schon von kleinen Kursschwankungen profitieren und das geht eben nur, wenn ich mit niedrigen Kosten verkaufen kann. Kleiner Tipp: Beim Vergleich mit anderen Anbietern sollte man immer die gesamte Kostenstruktur anschauen, denn der isolierte Blick auf eine einzelne Gebühr kann das Bild manchmal verfälschen.

Philipp Grossmann Verifiziert Tuesday, 28 August Seit ungefähr 3 monaten bin ich jetzt Kunde bei Cortal Consors und kann seit dieser Zeit eigentlich fast nur positives berichten.

Für den Anfang und speziell auch für mich ist Cortal Consors jedenfalls ein kompetenter und zuverlässiger Partner, den ich bis jetzt nur weiterempfehlen kann :p Mehr Erfahrungsberichte anzeigen Videos Consorsbank Erfahrungsbericht schreiben Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen Consorsbank Erfahrungen zu teilen.

Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten. Jetzt www. Wie setzt sich die Consorsbank Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Consorsbank mit 4. Basierend auf Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets.

Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Gesetzliche französische und erweiterte deutsche Einlagensicherung Professionell besetzt: Die telefonische Kundenbetreuung Consorsbank verzichtet erfreulicherweise darauf, alle Kunden und Interessenten unter einer einzelnen Telefonnummer zu betreuen.

Paradies für Schnäppchenjäger: Die Neukundenaktionen Schnäppchenjäger finden bei Consorsbank genau wie bei der direkten Konkurrenz fast durchgängig quersubventionierte Neukundenangebote.

Französisch-deutsch: Die Einlagensicherung Kundeneinlagen zum Beispiel in Tagesgeld und Festgeld oder als Guthaben auf dem Verrechnungskonto sind bei Consorsbank über die gesetzliche französische Einlagensicherung geschützt.

Unnötig kompliziert: Das Verrechnungskonto Wird Geld vom Tagesgeldkonto zugunsten des Referenzkontos überwiesen, sollte dies über den Umweg des Verrechnungskontos geschehen.

Die inzwischen über In diesem Segment konnte die Direktbank bereits diverse Auszeichnungen erhalten. Dem Kunden wird der Handel an mehr als 30 Börsen zur Verfügung gestellt.

Was seriöse Institute locker in Wochen hinbekommen, ist bei consors auch nach 12 Wochen noch nicht abgeschlossen.

Ich kann alle nur warnen - diese Bank hat den grottenschlechtesten Service, den ich je erlebt habe. Das Schlimme dabei ist, es scheint sie überhaupt nicht zu stören.

Also Finger weg!!! Der Aufbau der Seite ist langsam und die Ausführung kauf bzw verkauf ebenfalls. Manchmal bricht die Plattform komplett ab und man kann garnicht mehr handeln was extrem schlecht ist wenn man im Markt investiert ist.

Ich handle paralell bei anderen Anbieter über die Metatrader Plattform da funktioniert alles schneller und wesentlich stabiler.

Ich habe bei consorsbank ein Depot, ich habe zu Hause eine gute funktionsfähige Internet Leitung, wenn ich Aktien schnell kaufen oder verkaufen will, dauert es bei der consorsbank sehr lange bis die Abschlüsse getätigt werden, immer wieder kommt es zur Blockade der Abschlüsse, mal ist angeblich die TAN nicht mehr gültig oder der Handel kann nicht abgeschlossen werden, bei diesen versuchen des Handels verliert man Zeit und Geld, ich habe schon überlegt die Bank zu wechseln aber man hat zu wenig Erfahrung ob es bei den anderen Banken nicht ähnlich ist.

Erfahrung : " Consors Bank: Kundenorientierung? Nein Danke ". Ich habe als ehemaliger Kunde verscht, ein Traderkonto bei der Consorsbank zu eroeffnen, waehrend ich Corona-bedingt in Thailand "gefangen" war.

E-Mail-Antworetn haben Wochen gedauert. Meine konkreten Anfragen wurden nicht beantwortet. Dann hat sich heraus gestellt, dass mein altes Konto vor 6 Jahren korrekt gekuendigt noch existiert und ich deshalb "kein neues Konto brauche".

Ich solle doch meine Zugangdaten dafuer nutzen!?!?!? Dann habe ich eine Email erhalten, dass mein Konto geschlossen wurde.

Danach habe ich versucht, telefonisch von Asien aus eine Loesung herbei zu fuehren und wurde mit Herrn Bitsch verbunden. Der hat definitiv keine Ahnung von Kundenorintierung!

Er hat andere dafuer verantwortlich gemacht, dass mir meine Zugangsdaten nicht per Kurier zugestellt werden koennen: "Wir haben keinen Einfluss darauf, wie unsere Daten versendet werden".

Ich kann hier die Teils negativen Bewertungen nicht nachvollziehen. Bin seit 8 Jahren Kunde bei der Consorsbank. Ich kann mein Wertpapierdepot hier eigenverantwortlich in einer professionellen Umgebung managen.

Die technische Abwicklung läuft problemlos. Als Selbstentscheider muss man eben halt wissen was man tut. Hier ist aus meiner Sicht eine Verbesserung dringend erforderlich.

Jetzt schon eine Woche versucht wegen neu angelegter Sparpläne, die nicht eingezogen werden einen Berater zu sprechen.

Immer wieder ein erster Kontakt der sich nicht auskennt und an das Team verweist. Man würde mich zurück rufen. Darauf warte ich nun schon 5 Tage Man sei schlecht besetzt in Coronazeiten war schon zweimal die Antwort auf die Frage, warum es zu keinem Rückruf kommt.

Bin seit über 15 Jahren Kunde dieser Bank und werde mich jetzt nach Alternativen umsehen. Gleiches ist auch schon bei unseren Freunden passiert.

Nachfragen werden mit lapidaren Ausflüchten angewürgt. An langfristig stablien Kundenbeziehungen ist diese Bank definitiv nicht interessiert. Offenbar sind Kunden hier lästig - fraglich, ob sich die Bank ein solches Verhalten angesichts der Konkurrenz von Fintechs und Co.

Depotübertrag zu anderem Broker scheitert seit 4 Monaten, die Aktien sind seit Mitte März bei Consors aus meinem Depot ausgebucht und seitdem verschwunden!!!!!!!!

Auf wiederholte Nachfragen des neuen Brokers, auf meine Anrufe und schriftliche Beschwerden, auf die Anfrage einer Anwaltskanzlei reagiert Consors seit Wochen nicht, ich werde genötigt Klage einzureichen wegen Veruntreuung und Betrug!!!

Die gute online berichte kann ich nicht verstehen, seit An meine Emails kommt nur die Automatische Antwort und per Telefon, 5 Mitarbeiter sagen 5 verschiedene sachen.

Soweit die Erfahrung ist ganz ganz schleckt. Ich habe seit Jahren ein zweites Brokerkonto, da läuft alles bestens und modern.

Finger weg von diesem Saftladen!!! Diese Bank verdient 5 Negativzitronen. Der Kundensergice ist leider ein Totalausfall. Ich habe mehrere Emails an die Kundenbetreuung geschrieben.

Jedes Mal kümmerte sich ein anderer Ansprechpartner um die Angelegenheit und es schien als wären vorherige Emails nie weitergeleitet worden. Deshalb musste ich die Probleme jedes Mal von vorne erklären.

Die Antworten waren im besten Fall gerade noch ausreichend um das Mindeste zu gewährleisten. Zu keinem Zeitpunkt hat sich ein einziger Berater für meinen Sachverhalt interessiert und versucht alle Probleme als Ganzes zu lösen.

Das Depot und die Bedienung an sich sind in Ordnung, wenn man Zugriff drauf hat. Hinzu kommt, dass meine Unterschrift mehrmals abgelehnt wurde, sodass ich das selbe Dokument drei oder vier Mal nach schicken musste und jedes Mal 1 bis 2 Wochen Zeit verloren habe.

Ich habe mich mit der PostID wie verlangt, auch legitmiert. Es tut sich gar nichts. Per email wird man mit Automatik-mails abgespeist und das Ticket gleich geschlossen!!

Die Anruf-Hotline, sollte man einmal durchkommen, ist zu nichts wirklich zu gebrauchen, sagt nur ""wir können nur ALLG.. Fragen beantworten, man soll sich per email an die kundenbetreung consorsbank.

Keine konkrete Antwort bisher, kein pers. Gespräch, wo sich jemand um den konkreten Fall kümmern würde Konkrete Informationen gab es im Juli noch nicht, da waren andere Banken schon komplett durchorganisiert.

Und den alten TAN-Generator kann man auch nicht nutzen, es muss ein neuer sein - sehr kundenorientiert! Und als einzige Alternative nur eine halbfertige App.

Nicht mal ein mTan Verfahren im Angebot. Der Kundenservice ist komplett überfordert, teilweise völlig unbrauchbare Antworten nach Tagen.

Der Vorstand gehört einfach sofort in die Wüste geschickt, so dilettantisch wie Consors war keine der anderen 6 Banken, mit denen ich beruflich oder privat zu tun habe.

Viel zu Teuer, zinzen viel zu hoch. Empfehlen werde ich diese Bank niemals. Service teilweise ganz miserabel. Ich habe selten so eine schlechte Direktbank erlebt.

Die Mitarbeiter aus dem Kundenservice legen einfach auf bereits zweimal der Fall gewesen oder sie geben einfach völlig falsche Auskünfte, wenn man nach einer unzumutbaren Wartezeit irgendwann endlich mal durch kommt.

Ich zitiere, dafür können Sie sich nur entschuldigen - eine maximale Frechheit. Für das neu eröffnete Zielkonto, auch bei der Consors, fehlt der separat gesendete Aktivierungscode, sodass man einfach gar nicht erst an sein Konto kommt.

Sie machen aber auch einfach keine Anstalten, vielleicht mal einen zu schicken, nachdem Sie bereits dazu aufgefordert wurden. Liegt wahrscheinlich auch an der derzeitigen Unterbesetzung On top hat man das alte Konto jetzt auch einfach, obwohl noch nicht übertragen ist, via Onlinebanking irgendwie unzugänglich gemacht.

Ich habe selten so eine schlechte Erfahrung mit einer Bank gemacht, für eine Direktbank eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit.

Absolut nicht zu empfehlen und sobald wir vielleicht irgendwann mal wieder an das Depot kommen, wird alles aufgelöst. Leider habe ich seit Einführung von secure plus keinen Zugriff mehr auf mein Konto.

Danach beantragte ich per Post neue Zugangsdaten, sie kamen nach fast 2 Wochen an. Die secure plus Apple akzeptierte weder das gespannte Icon noch die mitgelieferte tan.

Auf einem anderen Blog lese ich, dass consors die Depot uebertragung über wochen nicht durchführt. Die Umstellung auf die SecurePlus-App hat bei mir überhaupt nicht funktioniert.

Habe mit 4 bis 5 Consonsbank-Mitarbeitern telefoniert. Erst ein weiterer Techniker konnte mir sagen, warum das Ganze nicht funktioniert und niemals funktionieren wird.

Um die Leute zu erreichen, war ich bis zu einer Stunde in der Warteschleife. Und ich habe überhaupt erst nach Tagen einen Mitarbeiter ans Telefon bekommen.

Über Tage kam bei der zentralen Nummer nur die Ansage: "Geht gerade nicht". Sprich: Man konnte in dieser Phase schlicht und einfach niemanden erreichen wenn es da zu einem Börsen-Crash und zu notwendigen Vekäufen gekommen wäre!!!

Zuletzt: Auch nach Wochen habe ich noch keinen Zugang zu meinem Depot. Ich bin langjähriger Kunde bei Consors, bin aber in letzter Zeit mit dem Service von Consors unzufrieden.

Ich hatte vor fast 8! Wochen einen Depotübertrag von einigen Teilen meines Depots auf eine andere Bank beantragt, bis heute warte ich trotz mehrfacher telefonischer und schriftlicher Anmahnung auf die Umsetzung.

Der Telefonservice, der auch schwer erreichbar ist, vertröstete mich und verwies auf "viel Arbeit in der Fachabteilung", was aber auch nicht weiter hilft, zumal es nicht um eine Aktion von heute auf morgen geht, sondern meinerseits eine angemessene Realisierungszeit zugebilligt wurde.

Aber fast 8 Wochen sind absolut inakzeptabel. Ich bin gespannt, wie lange ich noch auf die Umsetzung warten muss.

Diese Vorgehensweise zuungunsten der eigenen Kunden finde ich absolut unfair und kann nicht empfehlen, ein Depot bei der Consorsbank zu eröffnen.

Ich bin sehr enttäuscht darüber, wie Consors mit ihren Kunden umgeht. Ich fragte mehrfach im April nach der Steuerbescheinigung , weil ich diese für die Steuererklärung benötigte.

Ich bekam nur unpassende, unzutreffende und z. Mehr als ein nebenkonto werde ich bei Consors nicht halten. Seit einer Woche versuche ich täglich und stündlich wegen eines Problems mit der Kontoauflösung dieses Etablissement telefonisch zu erreichen, vergeblich auch bis zu 5 Minuten des Wartens.

Keine moderne Bank. Kiene life time Überweisung. Die angehende Überweisungen brauchen bis 2 Tage! Man kann nur mit der Visakarte das Geld am Automaten abheben - dafür werden Gebühren berechnet - Einem wird es am Anfang deutlich nicht gesagt.

Der Kontostand braucht manchmal ein paar Tage um auf den aktuellen Stand gebracht zu werden. Das Kundenservice auch nicht der freundlichste und informative.

Sehr unmodern und umständig! Ich bin bereit zu einer anderen Bank zu wechseln. Leider hat sich der Service, sowie die Software von Jahr zu Jahr verschlechtert.

Kann nur daran liegen. Die Consorsbank kann nicht mehr mit der Konkurrenz mithalten. Website ständig unerreichbar, Transaktionen werde nicht angezeigt, oder Fehlermeldung a la "Es ist ein Fehler aufgetreten, es wurde kein Fehlercode vom Server übermittelt.

Es braucht keinen Experten um zu sehen, dass einiges im Argen ist! Wenn Sie nicht einverstanden sind, legen Sie bitte auf und teilen ihr Anliegen schriftlich mit.

Dafür, dass der Laden eher zu den teuren gehört, echt enttäuschend. Wenigstens habe ich mein Geld bekommen. Wer sich die Bewertungen hier und anderwärts ansieht kommt schnell auf den Gedanken, dass diese Firma hier bald vom Markt verschwindet.

BNP hin oder her! Bin seit nun 20 Jahren bei der Consorsbank. Jedes Jahr wird der Service und die Qualität schlechter. Sei es der Seitenaufbau oder nun die neue "SecurPlus App" etc.

Entscheidet euch auf keinen Fall für ein Depot bei der Consorsbank. Extrem lange Wartezeiten in der Serviceline, katastrophaler Service, extrem schlechte Menüführung, langsamer Seitenaufbau.

Die Consorsbank bietet alles andere als ein professionelles Depot. CFD-Handel nur über externen Dienstleister angeboten.

Es gibt viel bessere Depot-Anbieter. Ich habe sofort wieder gekündigt. Geht niemals zur Consorsbank!! Auch in Absprache mit der Mitarbeiter darf und mach ich dies öffentlich.

Mein Konto ist gekündigt zum Ich sollte meine neue Kontoverbindung mitteilen zur Auszahlung des Restguthabens. Gesagt getan.

Da das Konto nicht sofort gelöscht wurde sind meine Sozialenleistungen und Kindergeld noch auf das Konto eingegangen.

Nun warte ich seit 7 Tagen das das Geld auf mein neues Konto überwiesen wird. Seit 7 Tagen wird mir versprochen das mein Anliegen und die Überweisung in der Fachabteilung liegt und bearbeitet wird.

Seit 7 Tagen soll ich Geduld haben. Heute also wieder angerufen wie jeden Tag da ich nun auch keinen Cent mehr in der Tasche habe.

Heute wird mir wieder versprochen das sich schnellstmöglich darum gekümmert wird aber die Mitarbeiter der Fachabteilung nicht da sind.

Wen wollt ihr eigentlich verarschen?! Man vertraut dort den falschen sein Geld an. Ich habe eine Tochter zu ernähren die nun auch noch ihre Einschulung hat , ich habe Heizkosten, Miete etc zu bezahlen und bin nun schon 1 Woche im Rückstand.

Ich habe extra ein anderes Facebook Profil erstellt weil ich mich dafür schäme , ich schäme mich das ich meine Tochter ab heute nicht mehr ernähren kann weil diese Bank mir mein Geld verwehrt!

Ich bin riesig entäuscht von dieser Bank. Mein Konto und Depot hatte ich seit und war immer zufrieden. Ich habe mich daher entschlossen , alle Konten dort zu kündigen und selbst bei dieser Aktion zeigt sich die Unfreundlichkeit des Unternehmens.

Bei der Auflösung des Depots nicht Kosten entstanden - jede "normale" Bank würde den Kunden informieren das noch ein Saldo besteht. Bei Consors bekommt man ein rotzfreches Schreiben in Form einer Mahnung.

Ich bin froh von diesem Verein befreit zu sein. Dann erhielt ich von ihr die ausdrücklich unbegründete Kündigung. Statt mir nun aber mein Vermögen herauszugeben, behält sie es seit bald einem Jahr ein.

Eine Herausgabe würde nur erfolgen, wenn ich einen für mich nachteiligen Auslieferungsvertrag mit ihr einginge. Im weiteren müsste ich davon zurücktreten einzelne wenige Aktien, die die Consorsbank ausdrücklich aus physisch auslieferbar deklariert hat, physisch ausgeliefert erhalten zu wollen.

Eine Summe, die ich auch ohne Zugang zu meinen Vermögen nicht ohne Schulden zu machen, aufbringen könnte. Die Rechtsanwälte der Consorsbank haben mir mitgeteilt, dass die Consorsbank auch noch mehrere Jahre mir mein Vermögen ohne Recht- und Vertragsgrundlage vorenthalten könne.

Meine einzige Möglichkeit an mein Vermögen zu gelangen, ist die Aufgabe meines einfachen und einschlägigen Rechts nach BGB und Zeichnung eines für mich nachteiligen Vertrags nach Vorgaben der Consorsbank.

Versuche seit mehren Tagen die Bank telefonisch zu erreichen. Am Den KFZ-Brief habe ich noch nicht , den Diverenzbetrag hat die Bank auch nicht zurüch überwiesen , wie es in einem Schreiben angekündigt wurde.

Ich stehe jetzt im "Regen " ,. Besser gleich zu einem alternativen deutschen Onlinebroker, viele gibt es ja nicht. Mir wurde trotz hohem 5 stelligen Depot gekündigt, Gründe werden nicht genannt, aufgrund meiner sicheren Bezüge im öffentlichen Dienst mir nur noch ein Rätsel.

Gründe werden nicht genannt, die Geschäftsmoral scheint unterirdisch. Ich kann nur noch empfehlen um diese Bank einen Bogen zu machen, obgleich ich nach Gründung durch Studienfreund K.

Schmidt von dem Konzept überzeugt und ein Kunde der ersten Stunde war. Jetzt bald ein ehemaliger Kunde. Mein Handy habe ich innerhalb von 3 Tagen nach Kauf erhalten, unabhängig von meiner Abwicklung mit der Consorsbank.

Meine gesamte Finanzierung kann ich ganz bequem im Online Banking Bereich einsehen. Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit der Dienstleistung und Kommunikation.

Ein sicherer Partner für meine Finanzen. Mit der Consorsbank konnte ich überwiegend positive Erfahrungen sammeln. Ich besitze dort ein Girokonto, Tagesgeldkonto sowie ein Depot zum Aktienhandel.

Die Eröffnung dieser Konten erfolgte schnell und unkompliziert. Die Konten können online beantragt werden und die Unterlagen werden zügig per Post nachgeschickt.

Dort sind dann alle weiteren Informationen enthalten. Der Aktienkauf bei Consors ist einfach und die anfallenden Kosten werden vor Abschluss der Transaktion übersichtlich und vollumfänglich dargestellt.

Die Kontoführung ist bei allen Konten kostenlos und alle wichtigen Funktionen, wie Dauerauftrag oder Terminüberweisungen, sind einfach zu finden.

Bei Problemen oder Fragen kann eine Hotline angerufen werden, bei der zügig und ausführlich alle Themen in einem persönlichen Gespräch geklärt werden.

Besonders positiv sind die kostenlose Kontoführung sowie geringe Transaktionskosten anzuführen. Alle notwendigen Finanzdienstleistungen sind hier günstig und unkompliziert auswählbar.

Negativ anzumerken ist, dass das Einzahlen von Bargeld auf ein Konto nur sehr umständlich bei einem Anbieter möglich ist und dies mit hohen Kosten in Verbindung steht.

Daneben werden Neukunden sehr stark gegenüber Altkunden bevorzugt und erhalten deutlich bessere Konditionen. Vor einiger Zeit habe ich über die Consorsbank einen Kredit aufgenommen.

Genauer gesagt lief eine Finanzierung einer Anschaffung in einem Zoogeschäft über die Consorsbank, die mir eine Zahlung auf Raten ermöglichte.

Bisher habe ich gute Erfahrungen mit der Consorsbank gemacht. Das Besondere, was mir hier aufgefallen ist, ist die mir neue Art der "Kartenzahlung".

Hier lässt sich der offene Betrag auf eine Karte überweisen und somit der Bank zuführen. Eine weitere Besonderheit ist für mich, dass sich die Höhe der Zahlung über eine App einstellen lässt.

Der Kunde selbst kann also einstellen, wie viel Geld er der Bank monatlich überweisen will und sich somit im Rahmen an seine Zahlungsmöglichkeiten anpassen.

Die App selbst wirkt sehr übersichtlich und bedienerfreundlich. Ich hatte keine Schwierigkeiten bisher.

Alles in allem bin ich persönlich bisher also sehr zufrieden. Kontakte mit Kundendiensten oder dergleichen aufgrund von Fehlermeldungen, Komplikationen etc.

Seit nunmehr vier Jahren bin ich Kunde bei der Consorsbank. Es handelt sich hierbei zwar um eine Online-Bank, folglich ohne feste lokale Filialen, jedoch hilft einem der kostenlose telefonische Kundenservice gerne bei Fragen ausführlich weiter.

Ich nutze das kostenlose Girokonto und zudem ein Tagesgeldkonto, das zum damaligen Zeitpunkt beste Zinskonditionen bot. Die Visa-Karte wird dieses Jahr für mich kostenpflichtig, aber ich werde das gern bezahlen, da ich neben Deutschland in verschiedensten Ländern darunter Australien, Irland und die USA mit den Leistungen sehr zufrieden war.

Ich konnte damit an jedem Automaten Geld abheben, teilweise zwar gegen die übliche Gebühr, jedoch ohne Probleme. Zur Kontoeröffnung wurden mir damals die Unterlagen per Post zugeschickt, auch dieser Schriftverkehr funktionierte einwandfrei.

Ich bin mittlerweile seit vier Jahren Kunde bei der Consorsbank, seit ich für meinen Auslandsaufenthalt nach einer Bank gesucht habe, die mir eine gratis Visa-Karte zu einem Girokonto ausstellt.

Da mein Vater bereits Kunde der Consorsbank und zufrieden mit der Bank und den Zinskonditionen war, entschied ich mich, ebenfalls dort Kunde zu werden.

Neben dem gratis Girokonto ohne Kontoführungsgebühren, erhielt ich ein Verrechnungskonto und ein Tagesgeldkonto, zusätzlich die bereits erwähnte Visa-Karte, welche ich nun nach 4 Jahren im kommenden Juni erstmals bezahlen muss.

Da dies nur eine Onlinebank ist, gibt es leider keine Filialen, jedoch funktioniert die Visakarte an allen Automaten, die ich bis jetzt in Deutschland, Irland, Australien und den USA benutzt habe, um Geld abzuheben.

Da ich eine solche Gebühr bemerkt und vergessen hatte, rief ich den Kundenservice an, welcher mir am Telefon alles genauestens erklärte, wie auch zuvor bei anderen Angelegenheiten.

Die Änderung wurde mir mitgeteilt und ich schien sie lediglich vergessen zu haben. Die online Kontoführung ist sehr übersichtlich gestaltet und weder mit dem Online Banking, noch mit dem Kundenservice hatte ich je Probleme.

Wir waren im neuen Möbelhaus und dort wurde eine unkomplizierte Null Prozent Finanzierung angeboten. Die Consorsbank stand hinter der ganzen Aktion.

Wir hatten und dann entschieden, den Service einfach auszuprobieren. Die Registrierung haben wir zu Hause gemacht. Dies ging schnell und unkompliziert, praktisch selbsterklärend.

Mein Antrag wurde angenommen und ich musste mich über Videotelefonie verifizieren. Hier gibt es den einzigen Punkt, den ich bemängeln muss.

Der Mitarbeiter am Ende der Leitung hat mich schlecht verstanden, was nicht nur an meiner Internetleitung lag, sondern an seinen mangelhaften Deutschkenntnissen.

Nach etwa einer Woche kam meine Karte und ein paar Tage später die Pinnummer. Ich konnte mich sofort ins Onlinebanking einloggen, welches ich übersichtlich gestaltet finde.

Ohne Probleme habe ich mich sofort zurechtgefunden. Unsere Möbel waren wir dann, mit der Karte im Markt kaufen. Zu Hause habe ich dann die Höhe der Raten eingestellt.

Da wir von der Null-Prozent-Finanzierung profitieren wollten, durften sechs Monate nicht überschritten werden.

Den Kundendienst musste ich erst einmal kontaktieren, da ich meine Pin falsch eingegeben hatte. Sehr freundlich und hilfsbereit.

Ich kann die Consorsbank nur empfehlen. Insbesondere diverse Finanzierungen habe ich über diese Bank laufen und ich bin soweit sehr zufrieden.

Der Antragsprozess ist immer sehr übersichtlich und eine Entscheidung wird einem direkt im Anschluss mitgeteilt.

Wenn diese positiv ausgefallen ist, ist es mir auch noch nie passiert, dass eine Finanzierung dann im Anschluss nicht genehmigt wurde.

Sie werden direkt nach Antragstellung per Email zugestellt. Es handelt sich dabei um eine Art Kreditkarte mit Verfügungsrahmen. Mich persönlich hat dies nicht gestört, andere Kunden könnten sich dabei aber ein wenig hinters Licht geführt fühlen.

Kontakt mit dem Kundenservice hatte ich bisher wenig, wenn mal eine Frage aufkam hab ich diese per Email gestellt und dann auch zeitnah Antwort erhalten.

Zu dem Online Banking kann ich nicht sonderlich viel sagen. Es gibt bei der Cash Card nicht sehr viel Möglichkeiten. Der Saldo und der freie Verfügungsrahmen kann eingesehen werden und die Abrechnungen werden auch dort hochgeladen.

Schön wäre an dieser Stelle noch eine Übersicht über alle Finanzierungen und deren Laufzeiten. Das wird dann doch etwas unübersichtlich, wenn man davon mehrere gleichzeitig am Laufen hat.

Ich habe vor einiger Zeit ein Konto bei der Consorsbank eröffnet, da ich in einem Möbelkauf den dort angebotenen Finanzkauf nutzen wollte.

Die Kontoeröffnung ging schnell und einfach online. Alles Wichtige wurde in den Antrag eingegeben und nach bestandener Bonitätsprüfung wurde mein Konto legitimiert.

Dies fand ich etwas kompliziert. Via Videotelefonie wurden die Daten mit dem Ausweis abgeglichen und mein Gegenüber hat nur gebrochen deutsch gesprochen und meine Internetverbindung lies leider auch zu wünschen übrig.

Doch dafür kann Consors ja nichts. Meine Karte hatte ich nach vier Tagen bekommen und die dazugehörige Pinnummer nach gut einer Woche.

Das Onlinebanking ist gut gegliedert und nach kurzer Zeit hatte ich den Dreh raus und wusste, wo ich was finde.

Die monatlichen Raten sind voreingestellt, aber der Betrag lässt sich über einen Regler nach unten oder auch nach oben korrigieren.

Das finde ich persönlich sehr praktisch, so kann ich selbst bestimmen, ob ich mal mehr oder auch mal weniger zahlen möchte. Bis jetzt habe ich nur positive Erfahrungen gemacht mit Ausnahme meiner Legitimation, doch dafür ziehe ich keine Sterne ab.

Die Consorsbank war meine erste Online-Bank. Da ich bislang immer persönlichen Kontakt bei einer Kontoeröffnung hatte, war ich zunächst skeptisch.

Jedoch war das Eröffnen des Kontos einfach und leicht selbst durchzuführen. Wenige Tage später kamen dann die wichtigsten Kontoeröffnungsunterlagen per Post.

Ich hatte beim Einloggen keine Probleme. Ich wurde wenige Tage nach Erhalt meiner Unterlagen vom Kundenservice angerufen. Der Mitarbeiter wirkte sehr kompetent und war freundlich.

Er frage, ob ich zufrieden mit dem Produkt Tagesgeldkonto bin. Da ich von ihm angerufen wurde, kann ich nicht beurteilen, wie lang die Wartezeit in der Hotline ist.

Bis ich die erste Überweisung auf mein Tagesgeldkonto getätigt und das Geld auf dem Tagesgeldkonto eingegangen ist, gingen rund 2 Wochen ins Land.

Ich habe mich für dieses Produkt entschieden, da ich bei meiner Hausbank unter 0,2 Prozent Zinsen für mein Guthaben bekomme. Das Konto der Consorsbank ist kostenfrei und hat zudem eine höhere Verzinsung.

Wenn man mit den gängigen TAN-Verfahren der anderen Banken umgehen kann, ist die Bedienung einfach und selbsterklärend. Nach langer Recherche nach der richtigen Bank habe ich vor einiger Zeit ein Girokonto bei der Consorsbank eröffnet, weil diese Bank als Leistungen ein kostenloses Girokonto und zudem ein Tageskonto anbietet.

Die Eröffnung erfolgte ganz einfach und schnell online. Dabei habe ich alle personenbezogenen Daten online in ein vorgefertigtes Formular eingeben können und erhielt umgehend die Bestätigung für die Eröffnung.

Verifiziert habe ich mich dabei ganz einfach online. Innerhalb weniger Tage erhielt alle wichtigen Unterlagen per Post zugeschickt. Enthalten waren neben den Daten für das Onlinebanking auch alle wichtigen Informationen.

Ich konnte direkt nach mit dem Onlinebanking starten. Dieses ist sehr übersichtlich aufgebaut, denn mit dem Finanzplaner und dem MultiBanking Service hat man hat man alle Konten stets im Blick und kann auf jede Rubrik einfach zugreifen.

Besonders gut finde ich, dass ein bequemes Bezahlen von Überweisungen gewährleistet wird. Dies erfolgt per Fotoüberweisung mit der mobilen App.

Die App ist sehr benutzerfreundlich und einfach zu bedienen. Beim Einkaufen wird einem die schnelle und sichere Zahnungsmethode kontaktloses Bezahlen ermöglicht, die erst seit Kurzem verwendet werden kann.

Super ist auch, dass man im gesamten europäischen Wirtschaftsraum kostenlos Geld abgeben kann. Den Kundenservice habe ich mittlerweile auch schon mehrfach bei Fragen zu meinem Girokonto kontaktiert.

Dieser ist immer stets freundlich und zuvorkommend. Bei Fragen ist man stets bestrebt engagiert das beste Ergebnis zu erzielen. Ich habe den Kundenservice meist per Telefon in Anspruch genommen, es ist aber auch möglich diesen via E-Mail anzusprechen.

Dieser Bericht basiert auf tatsächlichen Begebenheiten. Leider entwickeln sich seit ca. Eine Umschichtung zum besten Fonds wurde bisher nicht in Erwägung gezogen, da die Verluste der übrigen zunächst aufgefangen werden sollten.

Ausschüttungen werden zwar als neue Anlage vorgeschlagen, können aber nur nach einem persönlichen Gespräch erfolgen. Zeitlich ist dieser Vorgang sehr aufwendig und auch nicht zielführend.

Dieses Verfahren wurde inzwischen beantragt und zunächst erfolgreich genutzt der Aufwand hierfür ist nicht unerheblich. Aus nicht nachvollziehbaren Gründen wurde diese Verfahren seitens der Bank eingestellt.

Eine Beschwerde zur weiteren Nutzung ist auf dem Weg gebracht. Ich habe ein Handy bestellt, dieses wurde direkt bei dem Händler über die Consorsbank finanziert.

Es war ein kleiner Ratenkredit von ca. Diese habe ich umgehend und unkompliziert erhalten. Die Onlinebanking Funktion war mit Erhalt der Zugangsdaten sofort freigeschaltet.

Der Kundenservice ist gut telefonisch zu erreichen, was ich schon mehrmals gemacht habe. Auch Samstags ist da jemand telefonisch zu erreichen, jedenfalls haben sie mich schon selbst angerufen am Samstag wenn es Rückfragen gab.

Für unseren Neubau haben wir eine Menge Technik benötigt. Bei einem guten Onlineshop habe ich die passende Hardware gefunden und sie bestellt.

Ich musste nur meine Gehaltsabrechnungen einreichen und das Postidentverfahren machen, um mich zu legitimieren und schon habe ich meine Ratenzahlung genehmigt bekommen.

Ich hätte sogar noch zusätzlich zu meinem Rechnungsbetrag eine weitere Summe aufnehmen können, das wurde mir automatisch dazu angeboten.

Es hätte nicht mal eine neue Bonitätsprüfung gegeben, das nenne ich wirklich Kundenservice. Die weitergehende Summe hätte ich selber bestimmen können.

Auch eine kostenlose Kreditkarte hätte ich bekommen können. Ich finde es toll, dass man so unkompliziert und einfach an eine Ratenzahlung kommen kann, auch wenn es sich nur um kleine Beträge von ein paar hundert Euro handelt.

Das einzige, was ich gerne noch einfacher gehabt hätte, wäre eine Online-Identifizierung gewesen. Das habe ich schon einige Male erfolgreich genutzt und habe dies bei Consorsfinanz vermisst.

Ansonsten kann in Consorsfinanz uneingeschränkt weiterempfehlen. Die Consorsbank ist einer der bekanntesten Onlinebanken Deutschlands.

Sie bietet sowohl Giro- und Festgeldkonten, als auch Kredite an und agiert als Onlinebroker, was bedeutet, man kann über die Consorsbank Aktien und ETFs kaufen und verkaufen.

Ich habe im vergangenen September ein Youngtrader Konto bei der Consorsbank eröffnet. Das hat nur wenige Minuten gedauert. Nachdem ich meine Daten eingegeben hatte, konnte ich mich über meinen Laptop verifizieren.

Dies geschieht durch die Deutsche Post. Dabei wird man per Videochat mit einem Mitarbeiter verbunden und muss sich mit seinem Personalausweis oder Reisepass verifizieren.

Das hat alles Problemlos funktioniert und so kam nach wenigen Tagen per Post die Mappe zur Kontoeröffnung.

Mit den darin enthaltenen Daten konnte ich mich Online in mein Account einloggen. Das überweisen auf das Konto geschieht innerhalb von einem Werktag und dann kann es auch schon losgehen.

Insgesamt bin ich mit der Consorsbank bisher sehr zufrieden. Sie ist übersichtlich und kostengünstig. Als ich mir einen Laptop auf Raten kaufen wollte, war es nicht einfach einen passenden Finanzdienstleister für dieses Vorhaben zu finden.

Man konnte auf Wunsch eine Ratenzahlung vornehmen, die ich gerne annahm. Dabei konnte man sich eine individuelle Laufzeit aussuchen, die der persönlichen finanziellen Situation angepasst ist.

Man konnte auch eine längere Laufzeit auswählen, doch bei Laufzeiten von über 12 Monaten fielen Zinsen an. Als ich alles online ausgewählt hatte, musste ich noch alle personenrelevanten Daten online ausfüllen.

Bereits online wurde mir sofort die Finanzierung genehmigt. Dies hat den Vorteil, dass man sich um nichts kümmern muss und die Raten ganz automatisch eingezogen werden.

Innerhalb der Laufzeit erhielt ich von der ConsorsFinanz Bank ein persönliches Kreditangebot, was mich sehr ansprach.

Der gesamte Ablauf lief absolut reibungslos und der Kundenservice der ConsorsFinanz Bank ist wirklich tadellos. Bei dem Kauf eines Laptops habe ich mich für eine Finanzierung entschieden.

Nach Kaufabschluss wurde ich direkt an die ConsorsBank weitergeleitet. Nach der Eingabe meiner personenbezogenen Daten, erhielt ich innerhalb weniger Minuten direkt eine Rückmeldung, dass mir die Finanzierung genehmigt wurde.

Vorab wurden mir einige Beispiele eines möglichen Finanzierungsangebotes angezeigt, aus denen ich das für mich passende auswählen konnte.

Hier waren die genauen Daten aufgelistet, an denen die monatlichen Beträge von meinem Konto abgebucht werden sollten. Während der gesamten Laufzeit konnte man den Service jederzeit kontaktieren, was ich auch in Anspruch genommen habe.

Das Team stand bei Fragen oder anderen Belangen immer stets freundlich und kompetent zur Verfügung. So war es auch möglich, den noch zu zahlenden Betrag jederzeit zu tilgen oder die monatlichen Raten zu verändern.

Da meine monatlichen Raten immer ohne Rücklastschriften abgebucht worden sind und ich somit ein guter Kunde war, wurde mir ein Kreditangebot mit attraktiven Konditionen für eine neue Finanzierung angeboten.

Da diese für mich nicht dringend notwendig war, habe ich das Angebot nicht angenommen. Aber man kann ganz klar sagen, dass man als zuverlässiger und zahlungswilliger Kunde bei der ConsorsBank von zahlreichen Vorteilen und personenbezogenen Angeboten profitieren kann.

Würde ich heute einen Kredit benötigen, würde ich immer wieder zur ConsorsBank gehen. Ich habe bei der Consorsbank eine Kreditkarte und zwar die Mastercard.

Sie war ab sofort nutzbar und es gab auch keine Probleme. Vor etwa einem Jahr wurde mir schriftlich mitgeteilt, dass ab sofort die Consorsbank die geschäftliche Abwicklung und auch das Onlinebanking übernimmt.

Mit dem Onlinebanking bin ich sehr zufrieden, weil die Internetseite sehr gut strukturiert ist und ich mich sehr gut zurecht finde.

Es können alle Daten abgerufen werden, die für die Verwaltung des Kreditkontos notwendig sind. Verfügungsrahmen, Kontostand und verfügbarer Betrag sind schon auf der ersten Seite zu sehen, nachdem man sich eingeloggt hat.

In der Umsatzanzeige können alle Umsätze mit wenigen Klicks nachvollzogen werden. Besonders praktisch ist aus meiner Sicht die Funktion des Cashklick.

Hier kann ich einen gewünschten Betrag eingeben, der mir nach nur einem Klick sofort auf mein Girokonto überwiesen wird. Den Kundenservice habe ich allerdings online einmal kontaktiert und keine Antwort bekommen.

Da sich das Problem dann von selbst erledigt hat, habe ich es auch nicht noch einmal versucht. Meiner Meinung nach ist das aber hinsichtlich einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen dem Kunden und einer Bank nicht akzeptabel.

Da ich bisher aber keine weiteren negativen Erfahrungen mit der Consorsbank gemacht habe, blieb dieses Erlebnis meinerseits bisher ohne Konsequenzen.

Abgesehen von diesem Fehlverhalten bin ich insgesamt zufrieden mit meiner Mastercard bei der Consorsbank. Nach einigen Differenzen mit meiner Hausbank entschied ich mich dafür, eine Alternative ausfindig zu machen.

Aus meinem Bekanntenkreis wurde mir zeitnah die Consorsbank empfohlen, woraufhin ich mich dazu entschied, ein Tagesgeldkonto zu eröffnen.

Das Prozedere war unkompliziert und funktionierte reibungslos - die Unterlagen für die Eröffnung des Kontos erhielt ich innerhalb einer Woche.

Ich konnte also jegliche Funktion des Kontos nach kurzer Zeit nutzen und entschied mich daraufhin zudem ein Depot bei der Consorsbank zu eröffnen.

Auch hier funktionierte die Zusendung schnell und einwandfrei. Das Onlinebanking, das Kaufen von diversen Finanzprodukten wie beispielsweise dem Einrichten von Sparplänen funktioniert unkompliziert und selbsterklärend.

Die gesamte Gestaltung des Kontenverbunds ist extrem benutzerfreundlich und intuitiv zu bedienen.

Erwähnenswert ist aus meiner Sicht ebenso der reibungslose Ablauf bei der Kommunikation mit dem Kundenservice. Als ich relativ kurz nach der Eröffnung meines Kontos mein Zugangspasswort verlor, wandte ich mich an den Kundenservice, welcher mir sofort bei der Problemlösung half.

Innerhalb einer Woche bekam ich postalisch ein neues Passwort zugeschickt und konnte wieder alle Funktionen nutzen. Ich besitze bei der Consorsbank ein normales Girokonto.

Für die Eröffnung musste ich entsprechende Formulare ausdrucken und ausfüllen. Danach musste ich meine Identität bei der Post bestätigen lassen und die Unterlagen kostenfrei an die Consorsbank senden.

Wenige Tage später kamen die ersten Unterlagen an mit denen ich mein Onlinebanking problemlos freischalten konnte.

Alle Funktionen des Onlinebankings wie Überweisungen sind leicht zu bedienen und funktionieren stets fehlerfrei. Diese funktionier dann nur für die erste, nicht aber für weitere Überweisungen.

Für eine neue TAN muss ich immer einen Moment warten. Ich habe den Kundenservice telefonisch kontaktiert. Der Mitarbeiter war freundlich und hat mir meinen Fehler gut erklärt.

Ich musste weniger als 5 Minuten am Telefon warten, um einen Mitarbeiter zu erreichen. Vor gut 10 Jahren habe ich ein Konto bzw.

Mittlerweile wurde der Name in die Consorsbank geändert. Die Eröffnung des Kontos war sehr leicht und dauerte nicht länger als eine Woche.

Das Onlinebanking gefällt mir sehr gut, da sämtliche Überweisungen innerhalb eines Werktages abgeschlossen sind.

Alle wichtigen Funktionen sind leicht zu bedienen und wenn man Hilfe benötigt, hat man die Möglichkeit über den Kundenservice Hilfe anzufordern.

Den Kundenservice habe ich sowohl schriftlich als auch telefonisch ohne Probleme erreichen können. Nur an dem Tag des Brexit Votings waren die Funktionen nicht abrufbar.

Ich denke, dass der Server an dem Tag schlichtweg überlastet war. Auf Anfrage wurde mir das Problem aber erläutert und am selben Nachmittag funktionierten alle Bereiche wieder.

Leider ist dieser Zinssatz quasi ganz verschwunden, aber das ist sicherlich der allgemeinen Zinspolitik in Europa geschuldet.

Einzig negativer Punkt sind die etwas überhöhten Ordergebühren im Vergleich zu anderen Online-Banken. Vor einiger Zeit hatte ich meine bestehenden Kredite auf die Consorsfinanz umgeschuldet.

Die Consorsfinanz geht aus der Commerzfinanz hervor. Diese Umschuldung ging sehr unproblematisch. Das Geld, dass ich zusätzlich aufgenommen hatte, war nach zwei Tagen auf meinem Konto und die Umschuldung erfolgte ebenfalls automatisch, so, dass ich da nichts weiter tun musste.

Die Identifizierung ging online. Den Kreditvertrag konnte ich ebenfalls online zurückschicken. Die Bestätigung kam bereits nach wenigen Stunden.

Online einzuloggen ging hier ebenfalls bereits am Folgetag, nach meiner Unterschrift auf dem Kreditvertrag. Die Bank rief mich auch an und fragte, ob noch Fragen offen wären.

Gesamt waren alle sehr freundlich und nett. Das Onlinebanking war sehr übersichtlich gestaltet. Hier konnte man den aktuellen Stand des Kredits sehen und auch die Zahlungsmodalitäten.

Eine Verbesserungsmöglichkeit wäre einen direktes Kontaktformular. So muss man erst immer anrufen und wird dann entsprechend weitergeleitet.

Man erreicht immer einen Ansprechpartner, der einem weiterhelfen kann. Ab und zu kann es vorkommen, in der Warteschlange zu landen.

Allerdings auch nur immer einige Minuten. Freundlich waren die Mitarbeiter immer und haben auch immer versucht zu helfen und Fragen zu klären.

Schriftliche Anfragen wurden innerhalb von zwei Tagen beantwortet. Kritisch würde ich hier auch die hohen Zinsen sehen.

Auch, dass es keine Möglichkeit gibt, eine Rate auszusetzen, ist eher schwierig. Über diese Bank habe ich einen Ratenkredit abgeschlossen. Ich war auf der Suche nach einem günstigen Laptop, da ich beruflich auf einen angewiesen bin.

Als der passende Laptop online gefunden war, entschied ich mich für einen Ratenkauf über 12 Monate. Dies erfolgte nicht wie vorerst von mir vermutet über den Anbieter direkt, sondern über die Consorsbank.

Ich musste lediglich einige persönliche Daten online ausfüllen und bekam bereits am Ende des Bestellvorganges eine Rückmeldung, dass mir die Finanzierung gewährleistet wird.

Ich konnte bei der Laufzeit zwischen 6, 12 oder 18 Monaten, die für mich passende auswählen. Als besonders attraktiv erwies sich, dass wenn man den Rechnungsbetrag innerhalb eines Jahres, also innerhalb von 12 Monaten, in monatlichen Raten zurückzahlt, fallen für den Kunden keinerlei Zinsen an.

So konnte ich den vollen Betrag ganz einfach monatlich abzahlen und dies völlig zinsfrei. Nach der Gewährung der Finanzierung erhielt ich einen Ratenplan der Consorsbank, auf dem sehr übersichtlich die monatlichen Raten aufgelistet waren.

Die Abbuchung der Raten erfolgte per Einzugsermächtigung. Insgesamt bin ich super zufrieden mit der einfachen Handhabung und dem erstklassigen Service.

Alles lief unkompliziert und reibungslos ab, sodass ich mich als Kunde sehr wohl gefühlt habe. Mit der Übernahme durch die Consorsbank war ich dann erst einmal skeptisch.

Das ändere sich aber zum Glück recht schnell. Probleme gab es somit keine und man wurde nicht böse überrascht. Die Consorsbank erwies schnell, dass sie das optisch ansehnlichere Oberfläche, die aufgrund der Helligkeit sehr freundlich wirkt.

Consorsbank Erfahrungen Erfahrungen zur Consorsbank. Welche Meinung haben die Kunden? Aktuell liegen Berichte und Erfahrungen zur Consorsbank vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ Sternen (max: 5, min: 1) bewertet. positiv 27% neutral 21% negativ 53%/5(). Consorsbank Erfahrungen abzocke gerne mit Aktien. Die Ausführungen und auch die Ordermaske sind sehr professionell gestaltet. Consorsbank verzichtet erfreulicherweise darauf, Lovepoint Club Einloggen Kunden und Interessenten unter einer einzelnen Telefonnummer zu betreuen. Ich habe mir die Kreditkarte aufschwatzen lassen. Etwas übertrieben fand ich, dass beim Antrag online auch Jahresnettoeinkommen und liquides Vermögen mit abgefragt werden, sowie Beruf und Branche. Hedging möglich. So einfach ist das. Die Kontoführung ist absolut rigoros. IBAN, Betrag usw. Zu den Aktien bekommt man super Informationen, alles läuft schnell und ist übersichtlich. Die Eröffnung meines Aktiendepots lief ohne Schwierigkeiten ab und es war verständlich erklärt, sodass man all den Jfd Austria folgen konnte. Consorsbank Erfahrungen Lotto24 Kündigen K Verfasst am: Die Reklamation zog sich über einige Ping-Pong-Argumentationsschreiben hin, letzten Endes wurden die Konten aber ausgeglichen, sprich die Sollstände ausgebucht. Die Terra Mystica Anleitung von Überweisungen und Wertpapiertransaktionen funktioniert bei Consors reibungslos. Wir Las Vegas Referat doch ein Depot nicht einfach so auf, sondern da gibt es Hintergründe. Bei Fondsübertrag gibt es Rub Adresse Barprämie von bis zu 5. Hier gibt es den einzigen Punkt, den ich bemängeln muss. Jeder kann sich auf seine Weise ein Image schaffen. Hilf mit! Unterstütze andere Nutzer bei der Wahl des richtigen Anbieters, indem Du Deinen individuellen Erfahrungsbericht zur Consorsbank jetzt abgibst. Welche Erfahrungen haben Kunden mit der Consorsbank gemacht? Wie hoch ist ihre Zufriedenheit? Lesen Sie hier Erfahrungsberichte zur Consorsbank. Was haben Kunden für Erfahrungen mit der Consorsbank? Aktuell liegen Berichte vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ Sternen. Consorsbank Erfahrungen» Fazit von Tradern: ✪ aus 75 Bewertungen» Unser Test zu Spreads ✚ Plattform ✚ Orderausführung ✚ Service ➔ Jetzt lesen!

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 Gedanken zu “Consorsbank Erfahrungen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.